Interviews mit Krebspatienten einer Cannabis-Öl Therapie

Nachfolgend liste ich Interviews mit Krebspatienten die erfolgreich Hanföl gegen Krebs eingesetzt haben. Diese Liste wird stetig erweitert, wenn ihr weitere Links zu Interviews habt freue ich mich über Mails (admin@cannabis-oel.de) , ich poste sie dann hier.

 

Erfolgreich besiegter Lungenkrebs (4. Stadium) – 2014

Diese Amerikanerin veröffentlichte das Video Ende Oktober, sie beschreibt und zeigt hier an Hand von Röntgenaufnahmen und Krankenhausbefund, den KOMPLETTEN Rückgang Ihres im Februar 2014 festgestellten Lungenkrebs im 4. Stadium. Sehr eindrucksvoll und Hoffnungsgebend! Lediglich die Lobpreisungen an Gott sind m.M. fehlt am Platz…

Das Cannabis-Öl nahm sie mit der Zäpfchenmethode ein, da hier keine “berauschenden Zustände” eintreten und die Dosis je Einnahme erheblich erhöht worden konnte.

 

Dennis Hill (Prostatakrebs im 4. Stadium)

Dennis Hill, studierter Biochemiker, arbeitete selbst mehrere Jahre in der Krebsforschung und ist (neben Rick Simpson) wohl der bekannteste Krebspatient der sich selbst mit Cannabis-Öl therapierte. Er besiegte Prostata Krebs im 4. Stadium. Im ersten Video (ja, es ist bereits etwas älter und die Moderatorin gewöhnungsbedürftig ;)) wird es ab Min. 16:00 sehr interessant, da er hier die chemische Reaktion der Cannabinoide auf die Krebszellen erklärt:

 

 

Lincoln Horsley (Bauchspeicheldrüsenkrebs im 4. Stadium)

Lincoln Horsley bekämpfte erfolgreich Bauchspeicheldrüsenkrebs im 4. Stadium mit Cannabis-Öl. Er betreibt auch die SEHR informative Website cureyourowncancer.org:

 

 

Tommy Chong (Prostatakrebs)

Tommy Chong (Lifestyle Marihuana Konsument, bekannt aus Cheech & Chong) wurde diagnostiziert mit Prostatakrebs, behandelte sich erfolgreich mit Cannabis-Öl und ist mittlerweile Krebsfrei:

 

 

Marihuana im Alterheim (Kibbutz, Israel)

Dieser Beitrag des Weltspiegels (Sendung des ARD, 2013) berichtet über ein Altersheim in Kibbutz (Israel), das nahezu ausschließlich Cannabis als Medikament verabreicht. Erstaunlich sind die Interviews der alten Patienten, die völlig begeistert über die positiven Erfolge der Cannabistherapie erzählen. Medizinisches Cannabis wird hier bei Entzündungen (CBD wirkt entzündungshemmend) und chronischen Krankheiten jeglicher Art eingesetzt: Arthritis, Parkinson, HIV, Multiple Sklerose, Psychotraumata, Krebs u.v.m.

Der Vorteil von medizinischem Cannabis sind die quasi nicht vorhandenen Nebenwirkungen. Der Körper regeneriert sich selbst, ohne gegen die starken Nebenwirkungen üblicher Medikamente ankämpfen zu müssen.

In Israel wird bereits seit über 20 Jahren Marihuana erfolgreich als Arztneimittel eingesetzt. Es wird kontrolliert angebaut, so dass extrem potente Sorten mit hohen THC und CBD Gehalten gezüchtet wurden.

Foren

Dieses Thema enthält 0 Antworten, hat 1 Stimme, und wurde zuletzt vor vor 3 Jahre, 6 Monate von  CannabisAdmin aktualisiert.

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.