Wo kann ich Cannabis-Öl bestellen / kaufen?

 

Aufgrund vieler Anfragen wie “In/bei welcher/m Apotheke/Laden/Onlineshop/Arzt kann ich das in Deutschland kaufen?” möchte ich es nochmal klarstellen:

Cannabis & Cannabis-Öl sind in Deutschland illegal! Es fällt unter das Betäubungsmittelgesetz (Fragen bzgl. warum das so ist, bitte an die momentane Regierung wenden…)! Diese Seite ist kein “Marktplatz” und dient ausschließlich zur Information, dass es noch alternative (und hoffnungsvollere) Wege der Krebsbehandlung gibt. Zum Glück gibt es jedoch Länder z.B. Holland wo diese Gesetzeslage (zu Recht) ganz anders aussieht.

Aufgrund der enormen Mengen an Pflanzen, die es braucht um die von Rick Simpson empfohlene Menge von 60g Cannabis Öl herzustellen, empfehle ich lieber im Internet zu recherchieren wo Sie Cannabis-Öl kaufen können. Es gibt zum Glück auch in Deutschland Menschen die eher aus gutem Willen (und Nächstenliebe) als profitgetrieben das Öl fast zum Selbstkostenpreis verkaufen (logischerweise wird niemand die ganze Arbeit komplett selbstlos machen und es zum richtigen Selbstkostenpreis anbieten).

Cannabis Klinik in den Niederlanden

*gelöscht*
ACHTUNG: Ursprünglich hatte ich hier auf die “Stichting Mediwet Cannabis Kliniek” verlinkt, da ich mittlerweile mehr & mehr Feedback bekommen habe, dass es dort NICHT das originale Rick Simpson Öl zu kaufen gibt, habe ich den Beitrag gelöscht.

Ein Paar Fakten zu den Herstellungskosten von 60g Cannabis Öl

Beim Alkohol geht es schon los, da hier auf Grund der hohen Prozente eine hohe Brandweinsteuer anfällt. Die lokalen Graskosten sind wohl vielen bekannt – für 60g Öl werden ca. 500g “Rohmaterial” benötigt (der Besitz von 500g Cannabis ist in Deutschland leider kein Kavaliersdelikt…). Destilliergerät oder Reiskocher, Filter etc. mögen dagegen wohl noch erschwinglich sein.

Samen zum Selbstanbau erhalten Sie hier:
Weibliche Hanfsamen

Also: Haben Sie nicht genug finanzielle Mittel, Zeit und Platz (die Herstellung MUSS draußen erfolgen, Explosionsgefahr!), recherchieren Sie lieber wo Sie dieses Öl bestellen können. Als grober Richtwert können sie in Deutschland mit ca. 70-90,-€ pro Gramm rechnen, wenn sie das Öl zum nahezu Herstellungspreis kriegen. Natürlich können die Preise leicht abweichen aber wenn sie gutes Öl in dieser Preisklasse kriegen, haben sie einen Kontakt der sie nicht “übers Ohr hauen” will.

Aber Vorsicht: auch der SPAM Sektor hat mittlerweile Wind von dieser “Geldquelle” gekriegt und versucht falsches, wirkungsloses Öl teuer zu verkaufen.

Mehr Infos: admin[at]cannabis-oel.de

 

Hier noch ein kleiner Leitfaden worauf man achten sollte, wenn man sich nach Cannabis-Öl erkundigt

(folgende Liste erschien ursprünglich auf Hanfheilt.net, ich übernehme dass genehmigter & dankender Weise einmal komplett)

Die folgenden neun Hinweise und Ratschläge richten sich an Menschen, die auf der Suche nach Bezugsquellen für medizinisches Cannabisöl (RSO) sind. Cannabisöl ist THC-haltig und daher im deutschsprachigen Raum illegal. Wir möchten mit diesem Artikel niemanden zum Kauf ermutigen – da wir aber aus Leserzuschriften wissen, dass sich viele Patienten vom geltenden Recht nicht abschrecken lassen, möchten wir diesen Menschen zumindest dabei helfen, Betrüger, schwarze Schafe und unlautere Praktiken zu erkennen.

  1. Verwenden Sie keine CBD-Produkte aus Hanf oder nur THC allein. Isoliertes CBD oder THC ist nicht geeignet, um den Krebs zu besiegen. Auch mit einer Mischung aus isoliertem CBD und THC erzielt man nicht dieselben Effekte wie mit echtem Cannabisöl, dem “RSO” genannten Vollextrakt aus weiblichen medizinischen Cannabispflanzen.
  2. Wisse: CBD stoppt nur die Ausbreitung von Krebs, THC kann den Tod von Krebszellen bewirken. Nur beide Stoffe in Kombination (in Form eines Cannabis-Vollextrakts, siehe 1.) können den Krebs zu beseitigen.
  3. Kaufen Sie nur von erfahrenen Erzeugern. Unerfahrene Hersteller verwenden mitunter Rohstoffe, die Schimmelpilze, Fäkalien oder gesundheitsgefährdende Chemikalien enthalten.
  4. Frisches Cannabisöl aus dem Labor.
    Frisches medizinisches Cannabisöl (RSO) aus dem Labor.

    Erfahrene Hersteller und Labors extrahieren mit “Everclear” (ein bestimmter Alkohol).

  5. Kaufen Sie niemals aus Quellen, die das Geld vorher zu einem toten Briefkasten gesandt haben wollen. Auch bei sämtlichen Money-Transfer-Überweisung (z.B. Western Union u.ä.) ist höchste Vorsicht geboten. Oft verbergen sich dahinter unseriöse Anbieter – das Geld ist weg und Sie erhalten keine oder minderwertige Ware. Bestehen Sie auf persönlichen Kontakt und eine persönliche Übergabe.
  6. Viele Anbieter werben mit dem Namen Rick Simpson, oft über Facebook oder Foren- bzw. Websitekommentare. Auch hier sollten die Alarmglocken angehen: Rick Simpson hat mehrfach betont, dass er kein Cannabisöl verkauft und warnt regelmäßig vor Betrügern, die in seinem Namen abkassieren.
  7. Vorsicht bei Anbietern von Kapseln und Zäpfchen: Sie können beim Kauf nicht kontrollieren, was wirklich darin enthalten ist! Wenn Sie das Öl mithilfe von Kapseln oder Zäpfchen applizieren möchten, kaufen Sie sich Leerkapseln bzw. geeignete Zäpfchen und bestücken Sie sie selbst.
  8. Die von Rick Simpson propagierte Dosierung von einem Gramm pro Tag entspricht nicht länger dem Forschungsstand. Aktuell sieht es so aus: Die eigene, individuelle Verträglichkeit wird ermittelt, indem Sie mit einer kleinen Menge beginnen und die Dosis langsam steigern. Nehmen Sie die Dosen vor dem Schlafengehen zu sich, da der Körper über Nacht regeneriert und so die besten Effekte erzielt werden können. Haben Sie sich ein wenig an die Wirkung des THCs gewöhnt, können Sie die Dosis weiter erhöhen. Merke: Nehmen Sie zu hohe Dosen zu sich, setzten Sie den Körper und Kreislauf unter Stress, was den Heilerfolg deutlich mindern kann.
  9. Informieren Sie sich so gut es geht über einen Anbieter. Immer häufiger versuchen Trittbrettfahrer im Internet – besonders in den sozialen Netzwerken – die Erfahrung und den Sachverstand von renommierten Experten abzugraben, indem sie unter falschen Namen auftreten (Beispiel Rick Simpson, siehe 6.). Damit diffamieren und diskreditieren sie nicht nur die authentischen Experten, sondern schaden dem Ruf der gesamten Szene. Hier einige erfahrene Berater und Experten, an die Sie sich mit Fragen wenden können:

Foren

Dieses Thema enthält 255 Antworten, hat 73 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 10 Monate, 2 Wochen von  Eva Schulze-Erdel aktualisiert.

15 Beiträge anzeigen - 31 bis 45 (von insgesamt 255)
  • Autor
    Beiträge
  • #531 Antwort

    CannabisAdmin
    Super-Administrator

    Hallo Zusammen, bei Fragen wo es das Öl gibt, bitte eine Mail an mich (admin[at]cannabis-oel.de) oder über das Kontaktformular rechts schreiben.
    Gruß
    Admin

    #740 Antwort

    Diana Doncic

    Hallo,

    mich würde interessieren wo ich Cannabis-Öl besorgen kann… es geht um Brustkrebs.

    Vielen Dank im Vorraus

    #741 Antwort

    CannabisAdmin
    Super-Administrator

    Hallo Diana, schreib mir eine Mail: admin[at]cannabis-oel.de

    #748 Antwort

    marina

    Hallo Antonia hast du das Öl her bekommen und wie geht’s deiner Mama?

    #753 Antwort

    Elias

    Hallo Zusammen,
    hat jemand von euch mittlerweile eine seriöse Bezugsquelle für
    ein Cannabis öl gefunden mit hohem THC Anteil?
    Ein Öl mit CBD und CBDa haben wir bereits gefunden und wir nutzen es auch bereits für meinen Vater.

    Jetzt brauchen wir eins mit mind. 60% THC

    Weiß jemand was?

    LG

    #756 Antwort

    Lucky Unchanged

    Leute, kauft euch Kräutermischungen oder synthetische Cannabinoide aus dem Internet. Diese sind legal!!!
    Übrigens, wegen cisPlatin wurde Cannabis verboten – ein Verbrechen an der Menschheit und dem US-Volk aus primitivster Habgier!!! Krebs gibt es mit Cannabinoiden nicht.

    #941 Antwort

    Joe

    Hilft dieses Öl auch gegen CLL (chronisch-lymphatische Leukämie) ???
    Bin für jede Hilfe dankbar!

    #943 Antwort

    hilfe
    Teilnehmer

    brauche dringend Hilfe!
    ich lese mich gerade ein und soweit ich verstanden habe ist die CBD 5% Lösung sinnlos?
    das Rick Simpson Öl ist in DE verboten und Alternativen dazu gibt es nicht.Bitt um Aufklärung wie man hier an gute Produkte, die kein Fake sind, irgendwie rankommt.
    hat jemand Erfahrungen damit und kann was berichten?
    Es gibt auch ein Balsam mit 17% kann jemand darüber berichten?
    Wie kommt man an wirklich gute Mischungen ran?
    Bitte bitte helft mir, ich brauche so schnell wie möglich Hilfe.

    #944 Antwort

    hilfe
    Teilnehmer

    @Elias
    Ein Öl mit CBD und CBDa haben wir bereits gefunden und wir nutzen es auch bereits für meinen Vater
    Woher habt ihr da ÖL sag bitte wo ich das kaufen kann und wie Hoch ist der Anteil?

    #945 Antwort

    Chemokrueppel
    Teilnehmer

    Hat schon jemand Samen in Holland bestellt ?
    Ist das sicher ?

    #948 Antwort

    medmann

    Info zu Bezugsquelle Rick Simpson Öl

    #958 Antwort

    CannabisAdmin
    Super-Administrator

    Falls irgendjemand bei den hier postenden “Verkäufern” negative Erfahrungen machen sollte, so möge sie/er mir bitte UNBEDINGT schreiben. Das hier ist ein öffentliches Forum und ich kann nicht nachprüfen wie seriös diese Quellen sind, biete jedoch fast jedem die Möglichkeit sich hier zu verewigen (fast jedem, da ich die meisten Verkaufsposts aufgrund enormer Dummheit & Rechtschreibfehler klar als SPAM identifizieren kann, die werden sofort gelöscht). Gruß

    • Diese Antwort wurde vor vor 4 Jahre, 4 Monate von  CannabisAdmin bearbeitet.
    #960 Antwort

    CannabisAdmin
    Super-Administrator

    @Tim
    Du hast den Blog schonmal gepostet. Tut mir leid wegen deiner Krankheit aber wenn du den noch ein drittes mal postest kommst du auch auf die SPAM Liste. Gruß

    • Diese Antwort wurde vor vor 4 Jahre, 4 Monate von  CannabisAdmin bearbeitet.
    #966 Antwort

    Chuck

    hey leute, ich bin auf der suche nach informationen und/oder erfahrungswerten in bezug auf cannabinoide und glioblastom. welche form des glioblastoms kann ich im moment nicht mal sagen, kann ich aber noch rauskriegen.

    was ich weiss, es ist verdammt aggressiv – meine stiefmutter hat innerhalb eines halben jahres trotz (oder wegen?) chemo und methadon massiv abgebaut und ich denke, wir sollten besser heute als morgen mit der (zusätzlichen?) cannabinoid-therapie beginnen. der tumor reagiert nicht mehr auf die chemo und der körperliche zustand meiner stiefmutter lässt eine erhöhung der dosis nicht zu.

    wäre für jeden ernsthaften hinweis dankbar, bin grade ein wenig überfordert um ehrlich zu sein…

    gruss

    #1040 Antwort

    Sandra

    hallo zusammen!
    ich bin wieder auf eurer seite.
    leider hat sich mein zustand verschlechtert und die chemo schlägt nicht mehr an.
    ich benötige dringend das RSO!
    bitte meldet euch bei mir bezüglich bezugsquellen!
    zu mir:
    29 weiblich, brustkrebs metastasiert mit pleurakarzinose, schnell teilbarer tripple negativ tumor!
    brauche also einen hohen thc gehalt.

    vielen dank erstmal

    sandra.meschkat@t-online.de

15 Beiträge anzeigen - 31 bis 45 (von insgesamt 255)
Antwort zu:
Deine Informationen: