Die Richtige Dosierung finden

Die richtige Dosierung hängt von vielen Faktoren ab, Sie können Ihren Körper daran gewöhnen tagsüber das Cannabis-Öl zu konsumieren (nach ein paar Wochen ist die “High” Wirkung nicht mehr spührbar und man kann einem geregelten Tagesablauf nachgehen), Sie können es Abends vor dem Schlafengehen zu sich nehmen (und quasi den “Rausch” ausschlafen) etc.

Wie viel Sie effektiv pro Tag zu sich nehmen sollten, hängt von der Schwere Ihrer Diagnose ab. Je früher Sie hohe Dosen nehmen (bedenken Sie: Sie können Cannabis NICHT überdosieren!), desto wirkungsvoller ist das Öl und Sie haben bessere Chancen zu überleben. Cannabis-Öl kann entweder Ihren Krebs besiegen, oder Ihnen, in Fällen bei denen der Krebs für eine Heilung schon zu weit fortgeschritten ist, für die restliche Lebenszeit Ihre Schmerzen lindern.

Achtung: Es handelt sich hier stets um Richtwerte, da die Menge & Dosierung (und Einnahmemethode) von Cannabis-Öl IMMER von der Krebsart und dessen Stadium abhängt. Um den Krebs vollständig zu besiegen kann eine Therapie auch gut 4-12 Monate andauern.

Cannabis-Öl Dosierung nach Rick Simpson

Rick Simpson berichtet das es bei einem durchschnittlichen Patienten ca. 90 Tage benötigt um die empfohlene 60g Cannabis-Öl Therapie durchzuziehen (Link zu Rick Simpson). Er empfiehlt 3x Anwendungen pro Tag mit der Ölmenge von ca. 1/2 Reiskorn. Jeweils nach 4 Tagen sollte die Dosis immer verdoppelt werden. Nach ca. 5 Wochen ist man im Stande 1g Cannabis-Öl pro Tag zu konsumieren und belässt es dabei, bis der Krebs zurückgegangen / geheilt / verschwunden ist.

Cannabis-Öl Dosierung nach Dennis Hill

Dennis Hill z.B. hat bei seiner Therapie täglich 1 Tropfen (ca. 1g) Öl oral zu sich genommen. Dies vor dem Schlafengehen, so dass der “Rauschzustand” welcher am Anfang eintritt, über Nacht abgebaut wurde. Mit der Zeit gewöhnt sich der Körper jedoch an das THC und es treten absolut keine “Highs” mehr auf. Dies ist jedoch von Patient zu Patient, von Dosis zu Dosis unterschiedlich sein.

Persönliche Dosierungsempfehlung

Um den Krebs effektiv zu bekämpfen empfehle ich eine leichte Abwandlung der Rick Simpson Dosierung: 3x 10mg Öl pro Tag (Morgens, Mittags, Abends), wobei die Dosis jede Woche verdoppelt wird, bis man an den Punkt angelangt an dem man pro Tag 1g Öl konsumiert. Jetzt behält man das Level, bis die 60g Konsum erreicht sind. Für die Anwendung eignen sich hervorragend Hartgelantinekapseln, aufgefüllt mit Kokosöl.

Cannabis-Öl in Hartgelantinekapseln
Cannabis-Öl in Hartgelantinekapseln

 

Weibliche Hanfsamen

Foren

Dieses Thema enthält 41 Antworten, hat 24 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 2 Wochen, 3 Tage von  Michael aktualisiert.

11 Beiträge anzeigen - 31 bis 41 (von insgesamt 41)
  • Autor
    Beiträge
  • #60936 Antwort

    Minimathen
    Teilnehmer

    Hallo!

    Ich bin auf der Suche nach dem Öl für meine Mutter, dringend!
    Sie hat Metastatsen in Lunge, Leber, Kopf und im Knochen! Die Ärzte haben Sie aufgegeben.
    Wäre über jede Hilfe sehr Dankbar!!!

    minimathen@web.de

    #60958 Antwort

    perlenbiest
    Teilnehmer

    Hallo,
    bin selbst Krebspatient und neu hier. Auf CBN und diese Seite bin ich gestoßen, da eine Sensitivitätsanalyse meiner Tumorzellen eine Wirkung von CBN gezeigt hat.

    eine Frage:
    Wie sollte man das Öl aufbewahren? Ist es licht-, luftempfindlich?
    Gibt es Erkenntnisse ob es unterschiedliche Wirkqualitäten von natürlichem gegenüber synthetischem Wirkstoff gibt?

    Vielen Dank und Gruß

    #60973 Antwort

    DannySahne
    Teilnehmer

    Hallo,

    bitte auch dringend um Info, brauch für meine Mutter dringend ÖL!

    Lg Danny

    #61168 Antwort

    PennyLane
    Teilnehmer

    Hallo!
    Mein Baby hat Krebs! Er ist 8 Monate alt und hat nun vier Chemos und eine große OP hinter sich! Weitere Chemos folgen…nächste Woche gehts weiter.
    Meine Hebamme gab mir den Tip mich mal mit Hanföl auseinander zu setzen.
    Habe nun zwei Fläschchen Öl bestellt (5%) und zu Hause…finde aber absolut nirgends was, wie ich es dosieren kann…es gibt immer nur Angaben für Erwachsene…kann mir hier irgendwer helfen?

    #61182 Antwort

    Hypnofan
    Teilnehmer

    Du kannst CBD kaum überdosieren, bei einem kleinen Kind würde ich mit einem ZTropfen morgens und einem abends arbeiten, am besten auf die Zunge geben. Viel Glück und alles Gute. für deine Nerven und die Gesundheit des Kindes.

    Jürgen

    #61333 Antwort

    Face
    Teilnehmer

    hier findet man kaum antworten werdet ihr alle privat angeschrieben ?

    #61372 Antwort

    CannabisAdmin
    Super-Administrator

    @Face
    Jegliche Kommentare von Anbietern werden entfernt. Ich habe schon mehrmals im Forum daraufhingewiesen, dass sobald sich hier eine Art “Marktplatz” auftut wir es unterbinden werden. Das hat mehrere Gründe, zum einen rechtliche und zum anderen möchten wir nicht dass Betroffene auf die Schwarzen Schafe reinfallen, die sich hier tummeln. Geholfen wird dennoch, dafür gibt es ein Kontaktformular und unsere eMail. Gruß

    #61330 Antwort

    Royal89
    Teilnehmer

    Hallo,
    hast du Cannabis Öl bekommen und hat es etwas gebracht?
    Gute Besserung.

    #61447 Antwort

    Schmand
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    ich wäre sehr dankbar wenn ich eine Bezugsquelle für “gutes” CBD bekommen würde und noch Infos zum Thema im allgemeinen.

    Vielen dank

    #61405 Antwort

    Hugo
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    mein Vater hat COPD GOLD Stadium III und nicht-kleinzelligen Lungenkrebs. Wer kann mir hier weiterhelfen und mich bzgl. Öl / Kapseln informieren?

    Danke,
    Hugo

    #61700 Antwort

    Michael

    Guten Tag
    Wo kann man das Canabisöl beziehen?
    Mfg

11 Beiträge anzeigen - 31 bis 41 (von insgesamt 41)
Antwort zu:
Deine Informationen: