Home Foren Forum: Fragen & Antworten Cannabis-Öl herstellen Antwort zu: Cannabis-Öl herstellen

#49773 Antwort

Jup
Teilnehmer

Hi alle zusammen,

ich habe mir auch die Frage gestellt, weshalb das Chlorophyll hier immer wieder diskutiert wird. Ich verwende für die Extraktion Isopropanol und habe gute Erfahrungen damit gemacht. Und zu dem bisschen Chlorophyll habe ich im WWW folgendes gefunden:

Zitat: “Der Chemiker Willstätter erkannte bereits 1913, dass Chlorophyll fähig ist, mit Hilfe des darin gespeicherten Sonnenlichtes aus toter Materie lebende Substanz aufzubauen. Für seine Arbeit der Analyse des Chlorophyll-Molekülaufbaus erhielt er 1915 den Nobelpreis. Diese in den Pflanzen gespeicherte und äußerst wertvolle Lichtenergie, also die Biophotonen, unterstützen den Körper in vielen lebenserhaltenden Vorgängen. Sie übertragen hochwertige Lichtenergien aus dem Kosmos in die Zellen und Gewebe des Körpers und fördern nachhaltig die Zellatmung und den Zellstoffwechsel. Chlorophyll unterstützt auch maßgeblich die präzise Funktion des Gehirns, das Nerven-, Hormon- und Zellsystem. Wo Chlorophyll vorhanden ist, da befindet sich auch immer Eisen und Magnesium. Je stärker die Farben, desto mehr Eisen, je reicher das Grün, desto mehr Magnesium.
Chlorophyll hat einen hervorragenden blutbildenden Effekt. Es regeneriert das Blut, reinigt es und ist zellstärkend. Obendrein hat es eine entgiftende Wirkung. In der Forschung und Medizin wird Chlorophyll mittlerweile sehr gut bei der Wundheilung und bei Krebs eingesetzt. Heilende und schützende Wirkungen von Chlorophyll konnten bislang hinreichend nachgewiesen werden.”

Da nehme ich doch das Chlorophyll gerne mit.

(Es sei denn ich will mir mit dem hochkonzentrierten Öl nur die Birne zudröhnen. Aber dann wäre ich hier im falschen Forum)