Cannabis-Öl / Hanföl gegen Krebs – Marihuana als Medizin

Cannabis wird heute (zum Glück) nicht mehr verteufelt, sondern gewinnt auch in der Schulmedizin mehr und mehr Beachtung. Da sich leider die wissenschaftlichen Untersuchungen in Grenzen halten, es immer noch kriminalisiert wird und daher nicht den Bekanntheitsgrad als Medikament hat den es verdient, soll diese Website auf die medizinische Anwendungsmöglichkeit von Cannabis-Öl, speziell bei Krebsdiagnosen, aufmerksam machen. Es wird die chemische Wirkung der Cannabinoide auf Krebszellen gezeigt, die Herstellung, die Dosierung von Cannabis-Öl, Zeugnisse von ehemaligen Krebspatienten.

 Cannabis ist mittlerweile bei vielen Krankheiten die bessere Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten

Cannabis ist mittlerweile bei vielen Krankheiten die bessere Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten

Feedback an unser Team

!!AKTUELL!!

Patientenbericht – Cannabis-Öl bei Gehirntumor (25.03.2017)

Ein Krebspatient (Gehirntumor) erreicht mit der Therapie von Cannabis-Öl einen Wachstumsstopp und Rückgang seines Gehirntumors. Anschließend erhält er einen Anruf der Krankenhausleitung mit der Bitte diese Erfolgsgeschichte nicht zu verbreiten und es wird ihm eine Chemotherapie nahegelegt (die er zuvor jeweils abgelehnt hatte)… hier der komplette Bericht.

Deutschland legalisiert Cannabis als Medizin (24.01.2017)

Ein großer Schritt in die richtige Richtung, leider ist von dieser Teillegalisierung das Cannabis-Öl NICHT betroffen…

Cannabis-Öl bei Prostatakrebs (24.01.2017)

Ein weiterer positiver Bericht aus Deutschland über die Cannabis-Öl Therapie bei Prostatakrebs…

Fallbericht: Cannabis-Öl bei metastasierendem Brustkrebs (23.01.2017)

Ein aussergewöhnlicher Fall: ein Mann mit der Diagnose Brustkrebs behandelt sich mit Cannabis-Öl und heilt sich von dem Krebs und all seinen Metastasen. Aufgrund eines gravierenden Ärztefehlers (falscher Diagnose), stirbt er aufgrund falscher Medikamente…

Interview mit Cannabisöl Aktivist Hans Grewe – 18-12-2016

Wir sind sehr erfreut dieses Interview veröffentlichen zu können und hoffen es hilft vielen Betroffenen sich ein besseres Bild über Cannabisöl zu machen:

Hans Grewe ist Vorreiter beim Thema medizinisches Cannabisöl und hilft seit über 4 Jahren betroffenen Krebspatienten.

Interview mit Hans Grewe Teil 1/2

Interview mit Hans Grewe Teil 2/2

Zusammenarbeit: Züchtung spezieller medizinischer Cannabissorten (für RSO) – 06-06-2016

Vielen ist der Name Hans Grewe bereits bekannt, in Kolumbien züchtet er nun in Zusammenarbeit an einer medizinischen Cannabissorte die sich auch speziell zur Herstellung von RSO eignen. Hier der komplette Artikel…

Bericht auf 3SAT über Cannabis-Öl (28.01.2016)

Endlich gibt es eine unabhängige deutsche Reportage die beweisst, dass Cannabinoide Krebszellen zerstören! Ab Min. 15 seht ihr das Ergebnis! Vielen Dank an Torsten aus dem Forum für den Videotipp.

Nachtrag:

Mittlerweile ist die Doku nicht mehr bei Youtube zu finden, sondern nur noch direkt in der 3Sat Mediathek:

Hier gibt es allerdings eine Diskussionsrunde die direkt im Anschluß an die Reportage kam, welche fast noch interessanter ist:

Focus.de: US Gesundheitsministerium bestätigt Cannabinoide zerstören Krebszellen (2016)

Basic Wissen über Cannabis als Medizin

Um einen SEHR guten Einblick in das Thema medizinisches Cannabis zu kriegen, empfehle ich folgende Doku von Nano. Sie geht zwar ca. 30 Minuten aber damit ist man über die Basics der heilenden Wirkung der Cannabinoide bestens informiert. Weitere, tiefgreifende Info findet Ihr dann auf den weiteren Seiten:

Persönliches: Warum diese Seite?

Eine Krebsdiagnose im Familienkreis ist der Hintergrund dieser Website. Leider erfuhren wir jedoch viel, viel zu spät von der Möglichkeit der Krebstherapie durch Cannabis-Öl. Nach Erhalt des Öls bis zum Tod waren es nur knapp 4 Wochen (die Cannabis-Öl Therapie ist ausgelegt auf 90 Tage..). Ebenfalls gab es bereits 2x Behandlungen mit den bis dato in Deutschland stärksten Chemotherapien, dass heisst das Immunsystem war nahezu zerstört. Hinzu kam noch eine Verschreibung der falschen Medikamente (im Nachhinen festgestellt) etc. Heilen konnte das Öl also in diesem persönlichen Fall leider nicht, aber es half EXTREM bei den widerlichen Nebenwirkungen der Chemo (chronische Schmerzen, Schlaflosigkeit, Appetitmangel…). Aus meinen persönlichen Erfahrungen möchte ich JEDEM Menschen von einer Chemotherapie abraten. Neben Cannabis-Öl gibt es natürlich auch andere Wege, wie makrobiotische Ernährung, auch eine wunderbare Therapie. Ich möchte schlicht (berechtigte) Hoffnungen aufzeigen, wo keine mehr sind. Ärzte sind beim besten Willen nicht Götter in weiss… open your mind.

Dieses Thema enthält 25 Antworten, hat 22 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 3 Tage, 17 Stunden von  CannabisAdmin aktualisiert.

13 Beiträge anzeigen - 16 bis 28 (von insgesamt 28)
  • Autor
    Beiträge
  • #61393

    Smash_the_system
    Teilnehmer

    Hallo meine Liebe Freundin. Ich hoffe deiner Schwester geht es gut, ich weiss ich sollte das hier nicht shreiben, aber ich überlege nir ernsthaft selbst das öl und didie Pflanzen herzustellen. Ich werde mich heute informieren und werde dir auf jedenfall bescheid geben. Fals es dazu kommt das ich es schaffe, WERDE ICH KEINEN CENT VERLANGEN, und fals ich herausfinde wo ich es besorgen kann gebe ich dir sofort bescheid. Ich habe genau jezt diese Account gemacht, meine Liebe Tante hat brustkrebs auf beiden Brüsten und ich werde alles tun um diese Öl zu bekommen, sofern ich es nicht schaffe es selbst herzustellen. Ich wünsche deiner Schwester viel Kraft und Nie die Hoffnung verliere, Cannabis heilt krebs. Ausserdem habe ich von einer Frucht gehört dessen Saft die Krebszellen auch wirkungsvoll tötet. Schreib mir ruhig eine email. :) lieber gruss kekinjo

    #61395

    Smash_the_system
    Teilnehmer

    Hallo meine Liebe Schwester. Ich hoffe es geht dir den umstände entsprechend gut. Ich suche suche auh eine Quelle. Wenn ich was finde melde ich nich sofort. Lieber Gruss und Friede und gesundheit.

    #61401

    Zocks
    Teilnehmer

    (Wartet auf Moderatin)

    #61412

    Sega
    Teilnehmer

    (Wartet auf Moderatin)

    #61413

    chesterfield
    Teilnehmer

    (Wartet auf Moderatin)

    #61444

    Hallo ihr lieben.

    Wir wurden fündig in der Schweiz. ***gelöscht***.

    Wir haben eine pinpette bestellt mit 3 gramm. Da meine Schwester Bauchspeicheldrüsen Krebs hat und schon über 25 methastasen musste sie 1 gramm nehmen.

    Das schaffte sie nicht und musste sich übergeben.

    Sie hat dann ein halbes gramm in der früh und ein halbes gramm am abend probiert. Schmerzen wurden nicht besser.

    Ich denke mittlerweile das es auch kein gutes cbd Öl war .

    War nur 0,3prozent thc enthalten.

    Leider am Schwarzmarkt wurden wir auch nicht fündig und die finanziellen Mittel fehlen uns auch.

    Der heutige stand ist: das sie mittlerweile 1 Monat im kh ist da sie einen lungenimbulie und Lungeninfakt hatte. Es wurden weitere 2 methastasen auf Wirbelsäule entdeckt.

    Sie nimmt schon Morphium Tabletten aber schmerzen werden deswegen auch nicht viel besser.

    Und genau das wollten wir umgehen das sue morphium nehmen muss

    Wir haben uns das vor 10 Jahren bei.unserer mutter mit angeschaut. Sie starb an krebs und morphium war der anfang vom Ende. Sie wusste nicht mal mehr meinen namen.

    Meine mama war 40 und meine Schwester wird im Mai 40 den sie wahrscheinlich nicht mehr erleben wird.

    Es ist ganz ganz schlimm das ich ihr kein Öl besorgen konnte das ihr die schmerzen minderte.

    #61462

    lothar
    Teilnehmer

    Hallo auch ich habe Krebs, Lungenkrebs Sadium 4, er ist mit der chemo nicht weiter gewachsen aber auch nicht kleiner geworden. Auf die Anbfrage von Cannabis Öl bei meinem Arzt stieß auch ich auf Ablehnung. Ist es die der schlechte Ruf von Cannabis oder unzureichende Aufklärung der Ärzte auf jeden Fall wird in erster Linie nur an Schmerzmittel gedacht und nicht an Alternativmedizin gegen Krebs. Daran wird auch das neue Gesetz nicht viel ändern wenn die Ärzte nicht ausreichend aufgeklärt sind, auch gibt es in dem Gesetz genug Stolpersteine ( bei der Krankenkasse fragen ob sie die Therapie übernimmt, oder für Studie anmelden oder das jemand kommt und prüft ob man es bekommt oder nicht), bis das wirklich mal dafür richtig eingesetzt wird, vergeht noch eine ganze Zeit. Für die Patienten heißt es einen Arzt zu suchen der es verschreibt.
    Aber eine Echte Hilfe ist das noch nicht und bedeutet das noch viele ins ” Gras beissen” müssen bevor man erkennt das es ein Heilmittel ist. In Israel sind es 25000 Menschen die mit Cannabis behandelt werden, da sollte man darüber nachdenken warum.
    MfG Lothar

    #61445

    chris79
    Teilnehmer

    Guten Tag,

    suche weiterführende Informationen zu gutem RSO Öl. Das Thema interessiert mich und ist gerade aktuell in der Familie
    Lg Chris79

    #61438

    erci01
    Teilnehmer

    Guten Tag,

    seit September 2016 wurde bei meiner Cousine Brustkrebs diagnostiziert und an der Leber wurden metastasen festgestellt. Kann mir hier im Forum, irgend jemand weiterhelfen, wo ich Rick Simpson Öl zu Kaufen bekomme sowie Erfahrungen mit dem Öl hatten, Kontaktdaten, Adressen etc.!

    ***gelöscht***

    Gruß

    #61498

    Funkelgloeckchen
    Teilnehmer

    Ich bin auf der Suche nach näheren Informationen zum Öl. Bitte um dringende Hilfe.

    ***email gelöscht***

    #61495

    supersummse
    Teilnehmer

    Guten Morgen. Ich brauch dringend Hilfe auf meinen zwei Baustellen und möchte mich als erstes Bedanken für Eure Arbeit. Ich bin auf der Suche nach RSO-Quellen da extreme Reumaschübe meine Oma in ihrem Zuhause fesseln und ein Arbeitskollege mit Darmkrebs und Methastasen in der Leber kämpft. Für eine Antwort wäre ich unendlich Dankbar. LG Marco
    ***email gelöscht***

    #61494

    Carapessa
    Teilnehmer

    Ich habe metastasierenden Brustkrebs. Habe mich Anfang Januar 2017 nach zwei Jahren Verweigerung auf 2 x insulinpotentierte Chemotherapie und Hyperthermie eingelassen. Bin fast daran gestorben. Bekomme von der behandelnden Ärztin ein synthetischens CBD-Öl und Dronabinol, jedoch viel zu niedrig dosiert. Kann das nicht mehr bezahlen. Wo kann ich ds RSO kaufen und wie dosiere ich es am besten.

    Vielen Dank für diese Webseite und das Erforschen der Canabistherapie als hoch wirksame Therapie.

    #61508

    CannabisAdmin
    Super-Administrator

    Hallo Zusammen,

    wie bereits mehrfach geschrieben, sind aus mehreren Gründen (vor allem rechtliche) auf der Website keine eMails und Telefonnummern erlaubt, diese werden direkt von uns entfernt. Bitte dafür direkt unser Kontaktformular benutzen oder eMail an uns schreiben.

    Gruß

    Admin

13 Beiträge anzeigen - 16 bis 28 (von insgesamt 28)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.